Tag 7: Stafette

Auch an diesem Morgen inspizierte Carter wieder einen Gang der Pyramide, in der Hoffnung, uns etwas Spannendes präsentieren zu können. Dieser Fall traf dann auch ein, nur war es kein „Etwas“ sondern „Jemand“. Lauter komische Gestalten, die wohlmöglich aufgrund ihrer unterschiedlichen äußeren Merkmale aus verschiedenen Zeitaltern stammen mussten, liefen uns entgegen und redeten in für uns unverständlichen Worten. Daraufhin nahm sich die Reiseleitung, ebenfalls sichtlich verwirrt, unser wieder an und schlug vor, eine Erkundungstour zu starten, um mehr über die Personen zu erfahren.

Neugierig wie wir alle waren packten wir unsere Rucksäcke und machten uns gruppenweise auf den Weg. Auf unserer Strecke mussten wir Mosaikteile zusammenpuzzeln, Dinge erriechen, Kamelrennen bestreiten und vieles mehr.

Nach dem Abendessen ließen wir den anstrengenden siebten Tag ruhig mit einer ganz entspannten Abendrunde und Gesang rund um´s Lagerfeuer zu Ende gehen. Hierbei bekamen die Gruppen jeweils eine Lupe als Andenken an das Erlebte.

In dieser Nacht wurden wir zum vierten Mal überfallen. Glücklicherweise konnte das Banner aber auch diesmal verteidigt werden. Deshalb ein großes Lob an die Panthers.

About E C

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.